Kaspersky Deep-Dive Training in Wolfsberg

gerne laden wir Sie gemeinsam mit Kaspersky zum Deep Dive am 04. Juni 2019 in Wolfsberg ein.

Im Training vermitteln wir Ihnen das nötige Wissen, um die Sicherheit mithilfe der Kaspersky-Lösungen zu erhöhen. Theorie ist gut, Praxis ist oftmals besser! Nach diesem Motto können Sie den Workshop diesmal interaktiv, an einem eigenen PC in unserem Trainingsraum, mitgestalten.

Eine gewisse Praxis-Erfahrung mit den Kaspersky Produkten (Kaspersky Endpoint Security und Kaspersky Security Center) oder der Technische Grundkurs von Kaspersky sind Voraussetzung.

Sie können sich auf folgende Themen freuen:

Kontrolle der Applikationen (Hands-On)

  • Kaspersky Endpoint Security
  • Sperren von einzelnen Applikationen
  • Kategorien für die Programmkontrolle
  • Testen der Konfiguration
  • Default Deny Ansatz
  • Kaspersky Security für Windows Server
  • Aktivitätskontrolle

System Management (Hands-On)

  • Lizenz Management
  • Patch Management
  • Softwareverteilung
  • Betriebssystemverteilung

Voraussetzung

Gutes Grundwissen über Security Center, Endpoint Security, Security für Windows Server

Bitte bringen Sie Ihren eigenen Laptop mit zum Training!

Kaspersky Deep Dive
04. Juni 2019, 09:00… Continue reading


Gute Nachrichten: EU-Kommission: „keine Beweise über Vorbehalte im Zusammenhang mit der Verwendung von Kaspersky-Produkten”

Im Folgenden unser offizielles Statement dazu.

Die EU-Kommissarin für digitale Wirtschaft und Gesellschaft Mariya Gabriel hat im Namen der Europäischen Kommission offiziell die Anfrage des Parlaments-Mitglieds Gerolf Annemans zur Bezeichnung „bösartig“ von Kaspersky-Produkten in der „Entschließung des Europäischen Parlaments vom 13. Juni 2018 zur Cyberabwehr“ [1] beantwortet:

„Der Kommission liegen keine Beweise über mögliche Vorbehalte im Zusammenhang mit der Verwendung von Kaspersky-Produkten vor“.

 Kaspersky Lab möchte Kunden, Partner und die breite Öffentlichkeit darüber informieren, dass die Europäische Kommission offiziell bestätigt hat, dass ihr „keine Beweise über mögliche Vorbehalte im Zusammenhang mit der Verwendung von Kaspersky-Produkten vorliegen.“

Die Erklärung wurde als Antwort auf die Anfrage von Gerolf Annemans, Mitglied des Europäischen Parlaments, veröffentlicht, der die Kommission im März 2019 aufforderte, eine Reihe von Fragen zum Inhalt der am 13. Juni 2018 angenommenen Entschließung des Europäischen Parlaments zu beantworten. Unter anderem wurden in diesem Beschluss die Produkte von Kaspersky Lab als… Continue reading


Arrow Webinarreihe am 26.4.2019: Kaspersky Endpoint Security Cloud

Kleinere Unternehmen können in der Regel nicht die gleichen Summen in Sicherheitslösungen investieren wie Großunternehmen, sind aber den gleichen Bedrohungen ausgesetzt. Und genau das macht sie zu einem attraktiven Ziel für Cyberkriminelle. Kaspersky Lab unterstützt Ihre Kunden mit fortschrittlichem Endpoint-Schutz und schafft mit umfassender Cybersicherheit die perfekte Grundlage für den Geschäftserfolg ihrer Kunden. Die Verwaltung für geografisch verteilte Standorte oder Außendienstmitarbeiter erfolgt von überall aus – dank einer Cloud-basierten Konsole, die keine Verbindung zum lokalen Netzwerk erfordert. Auch wenn Benutzer weit entfernt sind, erhalten sie dennoch den gleichen umfassenden Schutz.

In unserem Webinar präsentieren wir gemeinsam mit Roland Imme, Senior Presales Engineer bei Kaspersky Lab, die Sicherungs- und Verwaltungsfunktionen der Kaspersky Endpoint Security Cloud und der neuen erweiterten Lösung, der Kaspersky Endpoint Security Cloud Plus.

Anmeldung:


Arrow Webinarreihe am 12.4.2019: Red Hat OpenJDK

Webinaraufzeichnung: Red Hat OpenJDK

Unterlagen

Seit März 2019 ist Arrow ECS in Österreich Distributor für Red Hat und wir freuen uns gemeinsam mit Herrn Robert Baumgartner, Senior Solution Architect und Herrn Günter Herold, Head of Cloud and Digital Transformation bei Red Hat, folgende spannende Neuigkeiten zu präsentieren:

Viele Kunden stehen vor der Frage, wie man zu einem kostengünstigen Support für Java/JDK, die sehr häufig eingesetzte Software, kommt. Eine Lösung besteht darin, auf OpenJDK von Red Hat zu wechseln.  Hierfür besitzt der ein oder andere schon gültige Subscriptions von Red Hat, oder aber kann diese günstig erwerben und ohne viel Risiko und Aufwand, mittels Einsatz unterstützender Werkzeuge, migrieren. Red Hat bietet sogar Support für Systeme die unter Windows laufen!

 


Launch Kaspersky Endpoint Security Cloud Plus

Die Endpoint Security Cloud Plus ergänzt das Produktportfolio im SMB-Bereich und bietet zusätzlich zur bestehenden Endpoint Security Cloud noch die Möglichkeit von Verschlüsselung, Patch-Management, Web- und Gerätekontrolle über den Cloud-Hub. Die Cloud Plus ist, genauso wie die Cloud, bereits ab 5 Usern erhältlich.

Hier lesen Sie die wichtigsten Unterschiede:


Einladung zum Workshop über das Thema „Automated Security-Awareness-Program (ASAP)“ am 07.05.2019 in Wien

Im Workshop erhalten Sie einen umfassenden Überblick der Schulungsthemen, die Sie Ihren Kunden anbieten können. Speziell möchten wir dabei auf die „Automated Security-Awareness-Plattform“ als Trainingsgrundlage für alle Mitarbeiter eines Unternehmens eingehen.

 

 

 

 

 

 

Agenda:

09:00 – 09:30 Uhr
–    Frühstück
09:30 – 11:00 Uhr
–    Übersicht über die Schulungsprogramme von Kaspersky (ASAP, CITO, KIPS, spez. Trainings)
–    Einblick in die neue automatische Online-Trainingsplattform für Mitarbeiter
11:00 – 11:15 Uhr
–    Pause
11:15 – 12:00 Uhr
–    Live Demo der neuen Plattform

Lokation:

Arrow ECS Internet Security AG
Wienerbergstraße 11, Turm Ost, 5. Stock
1100 Wien
>> Anfahrt


Arrow Webinarreihe am 5.4.2019: IBM – Schnellere Einführung von Machine Learning | BLUESHIELD UMBRELLA – Innovativste und modernste Erkennung von Schadsoftware in Echtzeit

Webinaraufzeichnung: IBM – Schnellere Einführung von Machine Learning:

IBM Watson Studio stellt Data-Scientists, Anwendungsentwicklern und Fachverantwortlichen Tools bereit, mit denen sie gemeinsam und auf einfache Weise mit Daten arbeiten können, um Modelle in großem Umfang zu erstellen und zu trainieren. Damit erhalten Sie die nötige Flexibilität, um Modelle dort zu erstellen, wo sich die Daten Ihrer Kunden befinden und diese überall in einer Hybrid-Umgebung zu nutzen.

In unserem Webinar präsentieren wir gemeinsam mit Thomas Jirku, Senior Technical Sales IBM Datascience & Business Analytics bei IBM, die Erstellung und Training von KI- und Machine-Learning-Modellen sowie Aufbereitung und Analyse von Daten in einer flexiblen Hybrid-Cloud-Umgebung.

 

Webinaraufzeichnung – BLUESHIELD UMBRELLA – Innovativste und modernste Erkennung von Schadsoftware in Echtzeit

Heuristische Methoden und konventionelle Mustererkennungen entsprechen bei Weitem nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik. Blue Shield Umbrella verwendet für die Anomalie-Erkennung eine Kombination aus konventionellen Erkennungsmethoden und einer speziellen Mathematik,… Continue reading


Blue Shield Security warnt vor DoH-Protokollierung: “Diktatur des Browsers für Große US-Anbieter”

DoH (was so viel heißt wie DNS over HTTPS) ist ein neueres Verfahren zur verschlüsselten DNS-Kommunikation. DNS, also Domain Name Service, steht für die Auflösung von Domainnamen zu IP-Adressen. Mit DoH können nun Nutzer die DNS-Kommunikation mit dem Resolver verschlüsseln und so das Erstellen von Surf-Profilen erschweren. So weit, so gut.

DoH macht nun deshalb Furore, weil es zur Namensauflösung nicht den Resolver verwendet, der im Betriebssystem konfiguriert ist, sondern den, den Mozilla (über Cloudflare) und Google für gut befinden. „Es liegt nun auf der Hand, dass Browser, die ihre Namensauflösung selbst erledigen, zu einer Konzentration der DNS-Anfragen bei diesen beiden Anbietern führen“ kritisiert Alois Kobler von Blue Shield Security, Europas führendem Anbieter von Cloud-basierten IT-Securitylösungen.

„Deshalb blockiert unser Blue Shield Umbrella alle öffentlichen DoH-Server über Google und Cloudfare, um zu gewährleisten, dass keine DNS-Anfragen vorbeigeschleust werden können“, so Kobler und ergänzt: „Unsere DNS-Infrastruktur unterstützt natürlich schon seit längerem DoH… Continue reading


Hacker missbrauchen Deutsche DNS-Infrastruktur für Attacken in Nahost – Blue Shield Umbrella mit Sicherheitstechnik DNSSEC hätte Angriff Blockiert

Laut einem aktuellen Bericht des IT-Fachmagazins heise.de haben Hacker die DNS-Infrastruktur einer deutschen Firma missbraucht, um Firmen und Regierungsstellen im Nahen Osten anzugreifen.

Bei den massiven Attacken auf Mail- und VPN-Servern handelt es sich um Domain-Hijacking, wo der IP-Verkehr von zahlreichen Nutzern auf Server umgeleitet wurde, die „unter falscher Flagge segeln“.

Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) fordert nun Domainverwalter sowie Betreiber von DNS-Resolvern dringend dazu auf, weltweit alle Domains mit der Sicherheitstechnik DNSSEC zu signieren und DNS-Antworten zu validieren.

„Diese Forderung kommt viel zu spät“, wie Alois Kobler vom europäischen Innovationsführer Blue Shield Security aus Österreich konstatiert. „Der Blue Shield Umbrella hat DNSSEC voll im Einsatz und dadurch wären die Attacken mit unserem Schutzschirm nicht erfolgreich gewesen. Ein derartiger Angriff funktioniert nämlich tatsächlich nur dann, wenn der Resolver des Kunden nicht durch DNSSEC validiert ist“, führt Kobler weiter aus und geht noch einen Schritt weiter: „Selbst… Continue reading


Kaspersky-Pressemitteilung: Fast die Hälfte der Industrie-Computer in 2018 von Cyberattacken betroffen – Nur Hälfte der gefundenen Schwachstellen in industriellen und IIoT/IoT-Systemen gepatcht

Fast die Hälfte der Industrie-Computer in 2018 von Cyberattacken betroffen

  • Kaspersky-Report über industrielle Cybergefahren
  • Nur Hälfte der gefundenen Schwachstellen in industriellen und IIoT/IoT-Systemen gepatcht
  • Hannover Messe Industrie: Eugene Kaspersky über industrielle Cyberimmunität

Moskau/lngolstadt, 27. März 2019 – Während auf der Hannover Messe Industrie (1. bis 5. April) neue Innovationen wie künstliche Intelligenz und 5G im industriellen Umfeld für Aufsehen sorgen werden, zeigt ein neuer Kaspersky-Bericht [1]: konventionelle Industrie-Computer stehen verstärkt im Visier von Cyberkriminellen. So war im Jahr 2018 fast die Hälfte (47,2 Prozent) der ICS-Computer von einer Cyberattacke betroffen, im Vorjahr 2017 waren es noch 44 Prozent. Zudem wurden im vergangenen Jahr 61 Schwachstellen gefunden.

Der Kaspersky-Report für die zweite Jahreshälfte 2018 zeigt die größten Gefahrenquellen für industrielle Computer:

  • das Internet (26 Prozent)
  • Wechseldatenträger (8 Prozent)
  • E-Mails (5 Prozent)

„Die meisten industriellen Computer werden nicht über einen zielgerichteten Angriff, sondern über weit verbreitete Malware infiziert – über Schädlinge, die… Continue reading


Kalender

April 2019
M T W T F S S
« Mar    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930