Monthly Archives: February 2015

Arrow Webinarreihe 27.2.2015 – 9:00-9:30: Monitoring-, Reporting-und Kapazitätsplanungsfunktionen für VMware und Hyper-V mit VEEAM ONE

 

Veeam_2014_tagline_TMMonitoring-, Reporting-und Kapazitätsplanungsfunktionen für VMware und Hyper-V mit Veeam One

Melden Sie sich jetzt hier an!

Wer kennt nicht die Situation der IT in vielen Unternehmen:

Die IT wird als Kostenverursacher, notwendiges Übel und nicht als Profitcenter oder Dienstleister gesehen.
Vielmals kann die IT ihren Nutzen, die Nutzung der investierten Ressourcen und die Verursachung von Auslastungen nicht oder ungenügend darstellen. Da die IT zumeist als fachlich breit bei schmaler personeller Basis aufgestellt ist, bleibt für planerische und organisatorische Abläufe meist wenig Zeit.
Zudem fehlen meist auch die hier erforderlichen Werkzeuge die beim Management üblich sind.

anmeldung

Wir zeigen Ihnen die Lösung:

Veeam ONE für VMware und Hyper-V
Veeam® ONE™ bietet in einer einzigen Lösung leistungsstarke, benutzerfreundliche und preiswerte Monitoring-, Reporting-und Kapazitätsplanungsfunktionen für VMware und Hyper-V sowie für Veeam Backup & Replication™.
Es ermöglicht einen vollständigen Einblick in virtuelle und Backup- Infrastrukturen und bietet die Funktionsmerkmale, die für Virtualisierungsadministratoren am meisten… Continue reading

IGEL – UD6/UD5 die neue Generation

IGEL_Logo

 

 

 

 

UD6_Detailpage-min-min

UD6:
Maximale Performance für höchste Ansprüche! Unsere leistungsstärkste Hardware-Serie setzt neue

Maßstäbe im Thin Client Computing.Dank schnellem Quad-Core-Prozessor und flexibler

Erweiterbarkeit ist der UD6 die erste Wahl wenn es um die Bewältigung anspruchsvollster

Anwendungen geht. Ob es sich um die Wiedergabe von Videos in Full-HD, Computer-aided design

(CAD) oder 3D-Anwendungsszenarien handelt: kein Problem für das neue High-End-Modell.

Abgerundet durch zahlreiche Schnittstellen inklusiveUSB 3.0 und PCIe-Slot lässt die UD6-Serie

keine Wünsche mehr offen.

 

UD5_New_Housing_Detailpage-min

UD5:
Neues Gehäuse für unsere besonders leistungsstarke und flexibel erweiterbare Hardware-Serie

gestattet die Bereitstellung vieler simultaner Anwendungen sowie anspruchsvoller Einzelapplikationen.

Außerdem bieten die UD5-Modelle die beste Erweiterbarkeit – dank diverser Schnittstellen inklusive

PCIe-Slot. Zusätzliche Produktoptionen bilden ein integrierter Smartcard Reader sowie eine in das

Design integrierte Connectivity-Bar mit einer zusätzlichen parallelen Schnittstelle und WLAN oder

einem diebstahlsicheren USB-Anschluss.
Continue reading

Citrix XenMobile 10 – Neu – Schneller – Besser

Managen von Apps und Devices in der Hälfte der Zeit – Vereinfachte Adminstration Citrix_Logo_Black
Einfachere Skalierbarkeit bis zu 100,000 concurrent users – Neue Architektur
Erfolgreiche Compliance und Security Audits – Neu Security Erweiterungen
lokalisieren, sperren, wipe verlorener und gestohlener Devices – Self-service Portal
Verbesserte mobile Workflows – Integrierte Worx Produktivitäts-Apps
Business-class für Power users– NeueWorxMail Features und Designverbesserungen

Continue reading

XenMobile 10 – How To / Install Guide (Tech Preview) – Teil 1 – Basic Setup

Citrix_Logo_Black

 

Seit Kurzem ist es soweit, die XenMobile 10 Tech Preview ist für Citrix Partner unter https://www.citrix.com/downloads/xenmobile/product-software/xenmobile-partner.html zum Download verfügbar.

Der große Unterschied zu seinen Vorgängerversionen ist wohl, dass dies nun eine Virtual Appliance für MDM (Mobile Device Management) und MAM (Mobile Application Management) in einem ist.
Damit spart man deutlich deutlich Resourcen im Backend, aber auch der Installations- und Konfigurationsaufwand ist wesentlich geringer.
Achtung: daher ist ein Upgrade der bisherigen Versionen auf die aktuelle XM10 NICHT MÖGLICH
Allerdings ist eine Datenbankmigration bereits in der Setup Routine integriert und bestehende Umgebungen können umgesiedelt werden.
Dabei darf nicht außer Acht gelassen werden, wo die Geräte bisher registiert waren. Sprich, ein Parallelbetrieb ist fraglich. Da aber DNS Einträge unkompliziert (je nach Konfiguration) umgestellt werden können, stellt dies aber keine Problematik dar.

Hier möchten wir Ihnen gerne eine “quick & dirty” Installationsanleitung mit Erklärung vorstellen.
Teil 1 beschreibt, wie die Appliance importiert und richtig konfiguriert wird. Teil 2 wird sich anschließend mit Netscaler & MAM weiter beschäftigen.

Continue reading

Kalender

February 2015
M T W T F S S
« Jan   Mar »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262728