Threat Protection

Gefahr für Geldautomaten: Kaspersky Lab entdeckt neue und verbesserte Version der Skimmer-Malware

Moskau/lngolstadt, 17. Mai 2016 – Kaspersky Lab hat eine neue und verbesserte Version der für Angriffe auf Bankautomaten spezialisierten Malware Skimmer entdeckt. Dahinter steht mutmaßlich eine Printrussischsprachige Gruppe, die mithilfe der Manipulation von Bankomaten Geld der Nutzer stiehlt. Skimmer tauchte erstmalig im Jahr 2009 auf. Sieben Jahre später haben sich sowohl die Gauner als auch das Schadprogramm weiterentwickelt und stellen eine weltweite Bedrohung für Banken und ihre Kunden dar.

>> Hier << lesen Sie mehr…

CeBit News 2016: Mit Kaspersky Anti Targeted Attack Platform zielgerichteten Angriffen begegnen

 Neue Unternehmenslösung bietet einzigartige Kombination aus Technologie und Services für präventive und kontinuierliche Cybersicherheit

CeBIT, Hannover, 14. März 2016 – Kaspersky Lab präsentiert heute einen Meilenstein seiner Innovationsgeschichte. Kaspersky Anti Targeted Attack Platform unterstützt Unternehmen und Organisationen bei der Entdeckung zielgerichteter Cyberattacken, komplexer und neuartiger Malware sowie Advanced Persistent Threats (APTs). Kaspersky Anti Targeted Attack Platform basiert auf der Security Intelligence von PrintKaspersky Lab, die sich der Cybersicherheitsexperte bei der Entdeckung und Analyse von komplexen Cyberbedrohungen erworben hat.

>> Hier << lesen Sie sie komplette Pressemitteilung

Arrow Webinarreihe 19.2.2016 – 9:00-9:30: Nachlese Kaspersky D-A-CH Partner-Kickoff in Dresden

Webinaraufzeichnung

Banner Arrow WebinarreiheIn unserem Webinar präsentiert Ihnen Peter Aicher, Senior Technical Sales Engineer bei Kaspersky Lab, die Highlights des diesjährigen Partner Kickoffs.Print

Agenda:

  • News aus der Technik und Vorankündigungen
  • Sneak Peek: Kaspersky Security for Server 10 (ehemaliger WSEE) mit Live-Demo der neuen Anti-Cryptor-Technologie

anmeldebutton_schwarz

Kaspersky-Pressemitteilung: Adwind Malware-as-a-Service-Plattform greift mehr als 400.000 Nutzer und Organisationen weltweit an

Kaspersky-Untersuchung offenbart, mit wie wenig Vorwissen Cyberattacken im Untergrund durchgeführt werden könnenPrint

Moskau/lngolstadt, 8. Februar 2016 – Adwind [1], ein plattformübergreifendes und multifunktionales Schadprogramm kann über eine einzelne Malware-as-a-Service-Plattform verbreitet werden. Eine zwischen 2013 und 2016 von Kaspersky Lab durchgeführte Untersuchung offenbart: Bei den Attacken gegen mindestens 443.000 Privatnutzer, kommerzielle und nichtkommerzielle Organisationen weltweit kamen verschiedene Versionen der Adwind-Malware zum Einsatz. Sowohl die Plattform als auch die Malware sind noch aktiv.

Lesen Sie >> hier << die komplette Pressemitteilung

[1] Adwind ist auch als auch als AlienSpy, Frutas, Unrecom, Sockrat, JSocket und jRat bekannt
https://securelist.com/blog/research/73660/adwind-faq/

Trend Micro belegt Spitzenplatz im „Gartner Magic Quadrant for Endpoint Protection Platforms“

Hallbergmoos, 8. Februar 2016:
 Der japanische Sicherheitsanbieter Trend Micro wurde von Gartner im „Leaders“-Segment des „Magic Quadrant for Endpoint Protection Platforms“[1] (EPP) positioniert. Die Einstufung des EPP-Angebots von Trend Micro, das sowohl Endpunkte als auch Server absichert, erfolgte auf Basis der Kriterien „ability to execute“ und „completeness of vision“. Der Sicherheitsanbieter wird von Gartner bereits seit 2002 als Marktführer bei Sicherheitslösungen für Unternehmen genannt. In diesem Jahr erzielte Trend Micro im Quadranten der Marktführer von allen Anbietern den höchsten Wert hinsichtlich „completeness of vision“.Trend Micro Logo

 „Die Bedrohungen werden immer ausgeklügelter und aggressiver. Investitionen in eine neue Generation umfassenden Endpunkt-Schutzes haben für uns deshalb Priorität, damit weltweite Unternehmen Schritt halten können“, so Kevin Simzer, Executive Vice President, Sales, Marketing & Business Development, Trend Micro. „Ob in einer hybriden Umgebung, in der Cloud oder im eigenen Rechenzentrum implementiert, lassen sich die praxiserprobten Trend Micro-Lösungen für Endpunkte auf die geschäftlichen Anforderungen… Continue reading

Gefahr im Inneren – Kaspersky-Studie: drei von vier Unternehmen von internen Sicherheitsvorfällen betroffen

Moskau/lngolstadt, 14. Januar 2016 – Eine Kaspersky-Studie zeigt: etwa drei Viertel (73 Prozent) der befragten Unternehmen waren im Untersuchungszeitraum von einem internen PrintCybersicherheitsvorfall betroffen. Gehen vertrauliche Daten verloren, sind in 42 Prozent der Fälle Mitarbeiter dafür verantwortlich. Der durchschnittliche Schaden für kleine und mittelständische Unternehmen beträgt bis zu 80.000 US-Dollar. (…)

Lesen Sie hier die komplette Pressemitteilung

Arrow Webinarreihe 18.9.2015 – 9:00-9:30: Schützen, Erkennen, Reagieren mit Symantecs neuer Advanced Threat Protection-Plattform

Webinaraufzeichnung:

WebinarbannerSymantec

Der schnelle Anstieg bei Datenpannen zeigt, dass ein effektiverer Ansatz bei der Sicherheit benötigt wird. Symantec Advanced Threat Protection nutzt die Daten aus einem der weltweit größten
zivilen Bedrohungsinformationsnetzwerks, um Echtzeit-Sicherheitsdaten für mehrere Kontrollpunkte zu korrelieren und so mehr Malware zu erkennen und Bedrohungen schneller zu priorisieren. Unternehmen können gezielter reagieren und die Kosten für ihren Sicherheitsbetrieb senken.

Die Symantec Advanced Threat Protection-Plattform kombiniert mit Symantec Cynic™ und Symantec Synapse™ zwei neue Technologien, die einen Überblick über Netzwerk, E-Mail und Endgeräte liefern. Unternehmen können somit Bedrohungen besser erkennen, schneller darauf reagieren und ihre Betriebsausgaben senken.

In der aktuellen Ausgabe der Arrow Webinarreihe zeigen wir Ihnen live den Ansatz und die Funktionsweise der ATP.
citrix skillACCWSAnmeldung

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail mit Informationen zur Teilnahme am Webinar.

Kalender

February 2021
M T W T F S S
« Dec    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728